Wie ich arbeite

Ich arbeite auf naturheilkundlicher Basis, der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und mit Vitalpilzen (Mykotherapie). 

Eine genaue Arbeit steht für mich an erster Stelle, daher nehme ich mir die nötige Zeit, damit alle Fragen und Wünsche geklärt werden.


Zuerst benötige ich Informationen über dein Tier – vor allem, wenn es erkrankt ist. Du füllst einen Fragebogen aus, der wichtige Angaben enthält für die weitere Ernährungsplanung, den du mir per E-Mail oder per Post zurückschickst. Befunde des Tierarztes, etc. schickst du mir ebenfalls zu. Nach Vereinbarung eines Termines schaue ich mir dein Tier an, sein Fressverhalten, gesundheitliche Baustellen, Aktivität und natürlich seine Vorlieben und Abneigungen. Natürlich besprechen wir auch, wie die zukünftige Ernährung in deinen Alltag passt. 

Ich mache dir Vorschläge zur neuen Fütterungsart und wir suchen die passende Möglichkeit aus, um den neuen Futterplan umzusetzen.

Ein Feedback zum Therapieverlauf ist unumgänglich oder falls noch weitere Fragen zum Ernährungsplan bestehen.


Bei Erkrankungen deines Tieres werde ich Kontakt mit deinem Tierarzt aufnehmen, um die eingesetzten Maßnahmen der Ernährung und die Erfolge zu besprechen.


Möchtest du eine Analyse und Bewertung der momentanen Fütterung, werde ich anhand der verwendeten Zutaten die Ration bewerten und dir ein Feedback geben, ob ich optimieren würde und wenn ja, mit was.


Bei einer Ernährungsbetreuung von Welpen oder Kitten gibt es eine ausführliche Beratung der Ernährung, Erstellung und Überprüfung eines ausgewogenen Ernährungsplanes mit Anpassung an das Wachstum und Erstellung einer Wachstumskurve. 

Je nach Beginn der Betreuung bis zum 1. Lebensjahr muss der Ernährungsplan an die Phasen des Wachstums angepasst werden.



Eine Ernährungsberatung ist kostenpflichtig. Mit dem Fragebogen erhälst du meine Rechnung und wir vereinbaren nach Bezahlung der Beratungsgebühr einen persönlichen oder Telefon-Termin, auf Wunsch und bei größerer Entfernung auch gerne Beratung per Videokonferenz.


Ich muss darauf hinweisen, dass ich als Tier-Ernährungsberaterin für Hund und Katze kein Heilversprechen geben darf. Des Weiteren ersetzt eine ernährungstherapeutische Beratung in keinem Fall eine tierärztliche Untersuchung!